… auf geht’s in die neue Runde #2017

Veröffentlicht: 1. November 2016 in NEWS

Kaum zu glauben, aber die Saisonpause ist schon wieder vorbei und ich habe mein Training für die neue Saison bereits gestartet. Ich freue mich, dass ich mir in der Saisonpause immer wieder darüber klar werde, wie genial mein Leben mit dem Sport eigentlich ist – und bin froh, dass ich jetzt mit dem Training wieder einen geplanten Tagesablauf an der Pinnwand hängend habe  😉

Die Saison 2016 war für mich mehr als zufriedenstellend – hier ein kleiner Rückblick: Nach einem sehr guten Wintertraining mit zwei Trainingslagern auf Fuerteventura und Spanien, startete ich mit dem Ironman South Afrika früh und erstmals mit einem ganzen Ironman in die Saison. Mit meinem 7ten Rang sammelte ich gleich ordentlich Punkte in Hinsicht auf die Qualifikation für die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii – welche ich erst danach anvisiert habe. Dann erreichte ich beim Ironman 70.3 Barcelona völlig überraschend (trotz langer Verletzungspause) meine erste Podiumsplatzierung bei einem Ironman 70.3 Event und landete auf dem dritten Platz. Die Platzierung wurde mit einem 2. Platz beim Ironman 70.3 in Pescara nochmals getoppt und ich sammelte wiederum wertvolle Punkte. Danach war der Ironman Frankfurt geplant, welcher allerdings nicht so nach Plan lief und ich nach einem Plattfuß leider etwas eingebremst wurde aber trotzdem noch den 9. Platz erreichte. Die Pechsträhne hielt an und ich stürzte bei der Europameisterschaft über die Ironman 70.3 Distanz in Wiesbaden, was ein Radiusköpfchenbruch im Ellenbogen und mein erstes DNF zur Folge hatte. Nach diesen zwei Rennen, schrieb ich die Hawaii-Quali schon ab und dachte, dass die Punkte nicht ausreichen würden um zu den 40 besten Damen der Welt zu zählen. Überglücklich war ich dann aber, als ich erfuhr, dass es sich trotzdem noch ausging und ich nach Hawaii zur Weltmeisterschaft fliegen darf. Nach einer etwas längeren Schwimmpause ging es dann ab auf Hawaii. Mein erster Start und es war einfach nur unbeschreiblich. Mit dem 28. Platz in der Weltelite schaffte ich zwar mein insgeheimes Ziel einer Top 20 Platzierung nicht, aber ich komme wieder, keine Frage 😉

… und daran werde ich jetzt intensiv arbeiten und es besser machen. Ich möchte erst wieder auf Hawaii fliegen, wenn ich bereit bin und ich weiss, dass ich es schaffen kann eine Top 10 Platzierung zu erreichen.

#mydreamsareplanned

IMG-20160414-WA0004

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s