Archiv für August, 2014

Rennbericht: Jannersee Night-Race Triathlon

Veröffentlicht: 18. August 2014 in NEWS

(400m swim |16km bike | 4km run)

Strömender Regen am Vormittag und Temperaturen jenseits von sommerlich, hielten uns nicht vom Start beim Jannersee Night-Race ab. Die Veranstaltung ist einfach genial und gleich ums Eck – ein Muss zum Mitmachen.

Um 17:30 Uhr fiel der Startschuss beim Damenrennen. Die kühle Wassertemperatur  war Grund genug, beim Schwimmen gleich ordentlich Gas zu geben. Ich stieg als 6te aus dem Jannersee und nahm die Verfolgung auf dem Rad gleich voll in Angriff. „Voll“, naja, das kleine Missgeschick beim ersten Wechsel, lasse ich jetzt einfach mal vorne weg.  Meine Beine waren gut und ich konnte einiges an Zeit auf die Spitze gut machen.

Mein zweiter Wechsel vom Rad aufs Laufen, lief hingegen wie am Schnürchen und ich konnte beim Laufen ein ordentliches Tempo anschlagen und noch bis auf 40 Sekunden auf die Siegerin auflaufen. Für den Sieg hat es leider nicht mehr gereicht, aber ich bin durchaus zufrieden bei dem starken Starterfeld als zweite das Ziel mit nicht so viel Abstand durchquert zu haben.

Tommy wurde sensationeller 9ter im extrem starken Starterfeld und hatte laut sich, sein bisher bestes Sprintrennen absolviert.

Jetzt läuft der Countdown für die letzten zwei Rennen dieser Saison. Nächstes Wochenende am 31. August der TransVorarlbergTriathlon als Highlight bei uns im Ländle und am 27. September unser Debut auf der Langdistanz beim IRONMAN auf Mallorca.

bianca_jannersee (mehr …)

Rennbericht: Ravensburg Triathlon

Veröffentlicht: 11. August 2014 in NEWS

(1,5km | 40km | 10km)

Das war unser erster Start letzten Samstag beim Ravensburg Triathlon über die olympische Distanz.

Beim Schwimmen im Flappachweiher fand ich bereits nach der ersten Boje meinen Schatz wieder und hatte somit gute Beine und ein für mich perfektes Tempo zum mitschwimmen.

Nach dem Schwimmen, fühlte ich mich ziemlich gut und nahm die für mich unbekannte, wie sich herausstellte, sehr anspruchsvolle Radstrecke (2 Runden) mit steilen Abfahrten und Rampen in Angriff. Wirklich gute Beine hatte ich nicht, aber schlecht waren sie auch nicht. Somit konnte ich die knackigen Anstiege ziemlich gut bewältigen und bis zum Wechsel aufs Laufen auf dem Rad alles aus meinen Beinen herausholen, was zu diesem Zeitpunkt möglich war. Die vielen Radkilometer der letzten Wochen für die Vorbereitung meiner ersten Langdistanz, den Ironman in Mallorca am 27. September, haben sich aber schon etwas bemerkbar gemacht.

Beim Wechsel auf die Laufstrecke fand ich gleich mein Tempo. Bereits nach der zweiten Runde von vieren, musste ich aber feststellen, dass die führende Dame für mich außer Reichweite ist. Ich hielt trotzdem ein hohes Tempo an und schaffte es als Zweite ins Ziel.

Tommy ging’s so wie mir und landete in der AK auch auf dem zweiten Platz.

Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Rennen aber ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht gewinnen wollte.

Wir konzentrieren uns aber bereits auf unser nächstes großes Event, unser Heimrennen den Trans Vorarlberg Triathlon am 31. August. Zuvor werden wir aber kommenden Samstag dem 16. August beim Jannersee-Night-Race Sprinttriathlon noch am Start sein, damit wir die Schnelligkeit nicht verlieren.

IMG_20140811_092915 IMG_20140811_092846 IMG_20140811_092754